Home

Kieferorthopädie

Die Kieferorthopädie ist ein Teilgebiet der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde. Sie befaßt sich im Speziellen mit der Erkennung und Behandlung von Fehlstellungen der Zähne und des Kiefers. Selbstverständlich fällt auch die zahnmedizinische Prophylaxe – allen voran natürlich die Pflege des Gebisses mit Zahnspangen – in diesen Bereich.

Kieferorthopädiesche Behandlung

Voraussetzung

Um auf diesem Spezialgebiet der Zahnmedizin arbeiten zu können, muss der Zahnarzt nach seinem Studium der Zahnmedizin eine zusätzliche, einige Jahre lang dauernde, Weiterbildung zum Kieferorthopäden absolvieren. Details zu meiner Ausbildung finden Sie in meinem Lebenslauf.

Geschichte

Die Behandlung von kranken Zähnen reicht weit in der Geschichte zurück. Erste bekannte Aufzeichnungen stammen bereits aus 5.000 v.Chr. Die ersten, einer Zahnspange ähnlichen, Apparate sind bereits aus der Zeit der Römer bekannt. Aulus Cornelius Celsusum (lebte zur Zeit von Gaius Octavius, dem späteren Augustus) berichtete in seinem berühmten Werk über die Verdrahtung von Zähnen.

Edward H. Angle, der auch als der „Vater der Kieferorthopädie“ bezeichnet wird, arbeitete ab 1890 mit der festsitzenden Zahnspange. Die von ihm verwendete Zahnspange ist Basis der auch heute noch im Einsatz befindlichen festsitzenden Zahnspange. Durch den Krieg in Europa übernahm die USA die Führung bei Zahnspangen, die in dieser Zeit in Europa kaum zum Einsatz kamen. Erst Mitte der 70iger Jahre wurden festsitzende Zahnspangen bei uns wieder vermehrt verwendet.

Innenliegende Zahnspange

Ende der 70iger Jahre wurde – vor allem in Hinblick auf den ästhetischen Aspekt – erstmals eine neue Variante der festsitzenden Zahnspange verwendet: Die innenliegende Zahnspange, oder – wie wir sie gerne nennen: Die „unsichtbare Zahnspange“. Das Besondere an dieser Variante ist, dass sie nicht auf der äußeren Seite des Zahnes, sondern lingual (zungenseitig), also auf der inneren Seite des Zahnes, angebracht wird. Die Innenzahnspange bringt damit den besonderen Vorteil, dass sie nicht gesehen werden kann und so auch gerne von Erwachsenen getragen wird. Mit einer unsichtbaren Zahnspange können sämtliche Zahnregulierungen und Kieferregulierungen durchgeführt werden. Auch gravierende Zahnfehlstellungen sind mit der innenliegenden Zahnspange zu korrigieren!

Ordination

Meine Ordination für Kieferorthopädie befindet sich im City Center Mödling, nur etwa eine Gehminute entfernt vom Bahnhof Mödling. Anfahrtsplan und Beschreibung, wie Sie zu uns kommen, finden Sie unten.

Wir freuen uns, Ihnen eine zentrale Lage und großzügige, bestausgestattete Räumlichkeiten zu bieten. Selbstverständlich steht bestes technisches Equipment zur Verfügung!

Wir hoffen, dass Sie auf unseren Seiten alle für Sie wichtigen Informationen finden und begrüßen Sie gerne in unserer Ordination.

Dr. Gerald Grabner und Team